AGB

§1 Allgemeines

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil/Grundlage aller Verträge und Vereinbarungen mit der webButler GmbH. Falls vertragliche Bestimmungen etwas anderes definieren, gehen vertragliche Bestimmungen vor.

§2 Dienstleistungsbeschreibung

webButler GmbH erbringt die vereinbarten Dienstleistungen nach Absprache mit dem jeweiligen Kunden. Das Kerngeschäft beinhaltet die Erstellung von Websites, die Bereitstellung des Webhostings und die dazugehörigen Dienstleistungen für die Inbetriebnahme und das Zusammenspiel der jeweiligen Komponenten gemäss Vereinbarung. Ausserdem erbringt webButler Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Design, sowie Automatisierung und Outsourcing.

§3 Dienstleistungsvertrag / Dienstleistungsvereinbarung

Für das Zustandekommen eines Auftrags ist die Schriftform nicht notwendig. Falls nichts anderes offeriert oder vertragliche bestimmt wird, gelten die Stundensätze von CHF 120/h für Entwicklung und ähnliche Dienstleistungen, und CHF 80/h für inhaltliche und Design-Arbeiten.

§4 Angebote und Preise

Sämtliche Angebote und Preise sind unverbindlich und freibleibend. Wenn der Kunde zusätzliche, nicht ausdrücklich vereinbarte Leistungen wünscht, ist jeweils der derzeit aktuelle Preis zu entrichten. Preiserhöhungen oder Preisanpassungen bei laufenden Aufträgen werden dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt und sind nur zulässig, sofern der Kunde dem nicht widerspricht.

§5 Zahlungsbedingungen

Zahlungen erfolgen spätestens monatlich, ausser etwas anderes wurde vereinbart (z.B. wöchentliche Verrechnung, zweiwöchentliche Verrechnung, Anzahlungen, Vorauszahlungen, oder ähnliches). Rechnungen von webButler GmbH sind mit einer Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Erhalt (ohne Abzug von Skonto) zu bezahlen, ausser vertraglich wurde etwas anderes bestimmt (z.B. 7 Tage).

§5.1 Zahlungsverzug

Wir mahnen 7 Tage nach dem Ablauf der Zahlungsfrist zum ersten mal. Wir mahnen 14 Tage nach dem Ablauf der Zahlungsfrist ein zweites und letztes mal. 21 Tage nach dem Ablauf der Zahlungsfrist leiten wir eine Betreibung ein. Falls eine Betreibung eingeleitet wird, verrechnen wir CHF 100.- als Mahngebühren.

Bei Vorliegen von Zahlungsverzug kann webButler GmbH nach vorheriger Ankündigung die weitere Ausführung der Dienstleistung ablehnen. Bis dahin entstandene Kosten werden entsprechend in Rechnung gestellt. Gegebenenfalls können bereits erstellte Arbeiten im Verzugsfall für den Zugriff gesperrt werden oder dem Kunden nicht übermittelt werden, falls diese digital sind. Alle Produkte und Dienstleistungen bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von webButler GmbH. Kunden werden bei Zahlungsverzug gemahnt. Bei anhaltendem Zahlungsverzug folgt die Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens, siehe §5 Zahlungsbedingungen.

§6 Webhosting

webButler GmbH behält sich das Recht vor, Webhostings und Websites zu sperren/deaktivieren, falls eine Website gehackt wurde oder sich schädlicher Code auf dem Webhosting befindet.
Für Leistungen die das Webhosting betreffen, gelten zusätzlich zu den AGB von webButler GmbH auch das Regelwerk von INFOMANIAK NETWORK SA und Cloudflare, Inc.

§7 Urheberrecht

Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die eingesetzten Grafiken, Schriftarten und Texte in seinem Besitz sind und nicht ein Urheberrecht verletzten. webButler GmbH lehnt dazu jegliche Haftung ab, auch wenn webButler GmbH Inhalte für den Kunden in die Kundenwebsite einfügt.

§8 Darstellung von Websites

Der Anwender/Betrachter hat im Browser (Betrachtungssoftware für Internetseiten) individuelle Einstellmöglichkeiten, die die Darstellungsweise der Seiten verändern können. Die verschiedenen Browser haben ebenfalls zum Teil unterschiedliche Darstellungsarten. webButler GmbH übernimmt deshalb keine Garantie oder Gewähr dafür, dass die Website mit allen Browsern identisch dargestellt wird.

§9 Suchmaschinen

Es wird keine Garantie oder Gewähr für eine wunschgemässe Eintragung in die Suchdienste übernommen.

§10 Inhalte

Für den Inhalt der Internetseiten ist der Kunde selbst verantwortlich. webButler GmbH führt keine Aufträge für Seitenerstellungen aus, die gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten verstossen. webButler GmbH übernimmt hiermit keine Prüfungspflicht. Seiten die gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstossen können bei bekannt werden ohne Vorankündigung sofort für den Zugriff gesperrt werden.

§11 Verwendung von Kundenprojekten als Referenz

webButler GmbH hat das Recht, auf jeder Kundenwebsite einen Link auf web-butler.ch einzufügen. Dieser wird in Form von einem Text ähnlich oder gleich wie “Website von webButler GmbH” erscheinen. webButler GmbH hat das Recht, auf web-butler.ch ein Bild von jeder Kundenwebsite und dessen Namen einzufügen, um die Website damit als Referenz zu verwenden.

§12 Technische Dokumentation

Technische Dokumentation werden nur auf expliziten Wunsch geliefert. Aufwände dafür werden zum üblichen Stundensatz verrechnet.

§13 Haftung

webButler GmbH übernimmt keine Gewähr für die richtige Wiedergabe der Internetseiten sowie keine Garantie für identische Darstellung bei der Verwendung von unterschiedlicher Browsersoftware, ausser wenn webButler GmbH mit grober Fahrlässigkeit handelt. Für mittelbare Schäden und Folgeschäden haftet webButler GmbH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftung sowie etwaige Schadenersatzansprüche sind in jedem Fall maximal auf die Höhe des Auftragswertes begrenzt. Es können darüber hinaus keine weiteren Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden. Eine weitergehende Haftung wird von webButler GmbH nicht übernommen. Wenn der Kunde/Auftraggeber selbst Eingriffe am Quelltext der Internetseiten vornimmt erlischt jeglicher Gewährleistungs- oder Haftungsanspruch, sowie wenn er selbst am Template etwas ändert. Für Ausfälle im Internet, z. B. Serverausfälle, die dazu führen, dass Internetseiten – auch vorübergehend – nicht aufgerufen werden können, kann webButler GmbH nicht haftbar gemacht werden. Für den reibungslosen Betrieb des Webhostings lehnt webButler GmbH jegliche Haftung ab.

§14 Datenschutz

Grundsätzlich werden Kundendaten nicht an dritte weitergegeben, ausser alle technischen Dienstleister, welche für unser Hosting nötig sind, und die damit zusammenhängenden Dienstleister. Diese sind standardgemäss lediglich Smart Cloud Hosting UK Ltd in England. Personenbezogene Kundeninformationen wie Namen, Adresse, usw. werden somit in England auf den Servern von Smart Cloud Hosting UK Lrd gespeichert.

Wir verkaufen keine Kundeninformationen. Durch die Benutzung von Google Apps, eines online CRM Programms, sowie eines online Buchhaltungsprogramms werden Kundeninformationen auf den Servern von Drittanbietern gespeichert. Diese Anbieter sind jedoch Marktführend in ihrer Branche, und gelten als sicher. Eine weitere Ausnahme ist der Kauf von Produkten bei Drittanbietern, falls Kunden uns damit beauftragen.

§15 Vertraulichkeit

Jede Partei erkennt an, dass aufgrund einer Vereinbarung oder eines Vertrags zwischen webButler GmbH und anderen Parteien, jede Partei möglicherweise Zugang zu bestimmten Informationen und Materialien über die andere Partei erhält, wie z.B. Geschäftspläne, Kunden, Technik und Produkte. Solche Informationen und Materialien sind vertraulich und von erheblichem Wert für diese Partei, und der Wert wäre beeinträchtigt wenn solche Informationen Dritten zugänglich gemacht oder für andere Zwecke als ausdrücklich durch den jeweiligen Vertrag verwendet würden.

Jede Vertragspartei verpflichtet sich, sämtliche vertraulichen Informationen der anderen vertraulich zu halten und sind verpflichtet solche vertraulichen Informationen nicht an Dritte offen zu legen oder anderweitig zugänglich zu machen ohne vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei, ausser nach Gesetz, Gerichtsbeschluss oder staatlichen Anordnungen erforderlich. Jede Vertragspartei ist damit einverstanden, dass vertrauliche Informationen ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen nur mitgeteilt werden dürfen wenn sie durch eine schriftliche Geheimhaltungsvereinbarung gebunden sind die nicht weniger restriktiv als die hier beschriebenen Geheimhaltung-Bedingungen ist, und auch dann nur wenn der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin diese Information für Ihre Tätigkeit wirklich braucht. Als vertrauliche Informationen gelten (i) als vertraulich gekennzeichnete, schriftliche Informationen für schriftliche Informationen (II) Informationen welche mündlich als vertraulich gekennzeichnet wurden, wenn mündlich vermittelt. Nicht als vertrauliche Informationen gelten Informationen, welche (a) zum Zeitpunkt der Offenlegung öffentlich bekannt sind, (b) welche anders als durch die Verletzung dieses § 15 öffentlich bekannt wurden, (c) uneingeschränkt durch eine Partei bekannt wurden die nicht dieser Vertraulichkeit-Bestimmungen unterliegt, und ohne Verstoss gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, (d) bereits allgemein bekannt sind, oder (e) durch die empfangende Vertragspartei unabhängig entwickelt wurden. Zur Vermeidung von Zweifeln gelten die Existenz und Bedingungen aller Vereinbarungen und alle Verträge, sowie alle Vertriebs- und Marketing-Daten und Analysen von webButler GmbH im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als vertrauliche Informationen.

§16 Gültigkeit dieser AGB

Änderungen oder Ergänzungen der AGB können jederzeit von webButler GmbH initiiert werden

§17 Gerichtsstand

Alle Verträge von webButler GmbH und anderen Parteien unterliegen dem Schweizer Recht, und die Parteien unterwerfen sich der ausschliesslichen Zuständigkeit der Schweizer Gerichte in Bezug auf jeden Streit (vertragliche oder ausservertragliche).

§18 Schlichtung

Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche im Zusammenhang mit irgendeinem Vertrag zwischen webButler GmbH und anderen Parteien, einschliesslich der Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, sind durch Schlichtung in Übereinstimmung mit den Schweizer Gesetzen zu internationalen Schlichtungen der Schweizer Schlichtungsbehörden zu lösen. Es soll ein Schlichter einbezogen werden; die Schlichtung soll in Bern stattfinden; die Schlichtung wird in deutscher Sprache durchgeführt werden.

 

Zuletzt geändert: 19.03.2017

 

WhatsApp chat